Pressestimme: Zürichsee-Zeitung, 20. November 2015

Spannung und Vergnügen im Gewächshaus
Auf Initiative des Kulturkreises Oberrieden und der Schauspielerin und Produzentin Jacqueline Fritschi-Cornaz fanden über das letzte Wochenende drei ausverkaufte Aufführungen des Bühnenstücks „Mord im Gewächshaus“ statt. Ein begeistertes Publikum liess sich dabei von den Künstlern in eine Welt der Poesie und Sprachakrobatik, begleitet von virtuosen Liedinterpretationen und tragender Klassik, entführen. Vier Morde – mit heimischen Giftpflanzen verübt – begleiteten ein wunderbares Diner, das sich an den jeweiligen Szenen orientierte. Ein schauerlich schönes, gekonnt inszeniertes Vergnügen, das durch das spezielle Ambiente im Gewächshaus der Gärtnerei Eichenberger noch zusätzlich unterstrichen wurde. Das von Jacqueline Fritschi-Cornaz produzierte und geschriebene Stück und ihre musikalisch hochstehende Umsetzung – zusammen mit Leo Rusterholz - überzeugten das Publikum rundum.